Nachrichten aus Hassfurt. Aktuelle Informationen der alternativen Bewegung in Schweinfurt, Hassfurt und Bamberg. 

 

Die Fratze des Krieges.
 Folter - Bilder des Grauens.

 

NetzreporterInnen gesucht !!

 

Uns geht hier zu viel durch die Lappen..... Wir suchen dringend NetzreporterInnen, die uns bei unserer Arbeit unterstützen. Ausserdem gerät unser Projekt an die finanzielle Grenze. Wer uns gut findet, soll uns unterstützen. Mehr dazu findet Ihr hier.

 

 

Meldungen

01.09.2003

Interview mit Klaus Ernst

15.09.2003

Trinkwasserinitiative vor Gericht erfolgreich

17.10.2003

Statt Sozialabbau Steuerflucht verhindern

03.11.2003

Offener Brief der Betriebsratsvorsitzenden

03.11.2003

Ernst: „Da paart sich Dummheit mit Frechheit“

02.01.2004

Beratung für Kriegsdienstverweigerer

18.01.2004

Theoretiker reden Blödsinn

30.01.2003

Gegen Schulzeitverkürzung am Gymnasium

30.01.2004

DGB richtet Sprechstunde ein

06.02.2004

CSU Mittelstandsverein verfassungsfeindlich

15.02.2004

Attac Seminar in Coburg

27.02.2004

Alternative Stadtrundfahrt in Schweinfurt

03.03.2004

Nazis in Miltenberg/Aschaffenburg

04.03.2004

Ausstellung: Wege in die Vernichtung

05.03.2004

GEW: Beamtensteik in der Region

11.03.2004

NPD-Kundgebung in Würzburg verhindern

18.03.2004

Firsching: Initiativen für Arbeit und soziale Gerechtigkeit willkommen

23.03.2004

Videoüberwachung am Rossmarkt

28.03.2004

Mehr heiße Luft als wirkliche Chance

30.03.2004

Globalisierungsseminar beim Bezirksjugendring

31.03.2004

2000 Menschen aus der Region demonstrieren in Stuttgart

01.04.2004

Firsching: Stoiber redet Unsinn

06.04.2004

Berufsverbotsverfahren

11.04.2004

Starke Gruppe aus Bamberg

15.04.2004

DGB vergibt Auszeichnung

15.04.2004

Fahrt zur Gedenkstätte Neckarelz

20.04.2004

Tschernobyl Jahrestag - Aktionen in Schweinfurt

20.04.2004

Wieder weniger Ausbildungsstellen in der Region

27.04.2004

1. Mai in Ebern

02.05.2004

ASG Gründungstreffen in der Region Main/Rhön

02.05.2004

Lothar Bisky spricht in Bayreuth

02.05.2004

Agentur für Arbeit: Ausschuss wehrt sich

07.05.2004

Mit Märchen aufgeräumt !

 

 

 

AntiVir ist ein kostenloses Tool gegen Viren auf Deinem PC.
 

 

 

Maiaufruf des DGB-Ortskartells Ebern

 

Ebern. Europa und die Erweiterung der europäischen Union stehen diesmal im Mittelpunkt des Maiaufrufes des DGB. Die Maifeier des DGB in Ebern findet am Freitag, 30 April, ab 18 Uhr im Gewerkschaftsheim statt und ist verbunden mit einem „Tariffest“. „Europa wächst zusammen. Wir Gewerkschaften begrüßen die Arbeitnehmer aus den neuen Mitgliedstaaten der Europäischen Union“, meint DGB-Bezirksvorsitzender Werner Schnabel im Maiaufruf. „Gemeinsam wollen wir ein soziales Europa der Freiheit, Gleichheit und Toleranz gestalten.“ Viele Menschen hätten berechtigte Sorgen angesichts einer anhaltenden Wirtschaftskrise und fortdauernder Massenarbeitslosigkeit. Statt in die Zukunft zu investieren, reagierten „marktradikale“ Politiker und Unternehmer überall mit Sozialabbau und kündigten weitere, noch tiefere Einschnitte an. Immer mehr Menschen werden bei steigenden Belastungen von einem Leben in Würde ausgegrenzt. Arbeitgeber drohen offen mit Verlegung von Arbeitsplätzen in Niedriglohnländer, wenn Löhne nicht weiter gesenkt und Arbeitnehmerrechte abgebaut werden., so der DGB.

Viele Unternehmen sehen im Zusammenwachsen Europas einen Vorwand, um soziale und ökologische Dumping-Wettläufe zu rechtfertigen. „Wir sind uns mit den europäischen Gewerkschaften einig“, erklärt Werner Schnabel. „Dumping-Wettläufe schaden den Menschen und sind kein Weg in eine gute Zukunft Europas“. Wirtschaftswachstum, neue Arbeit und Wohlstand schaffe man nicht mit immer neuen Anpassungen an unrealistische Gewinnerwartungen der Konzerne, mit immer höheren Profiten für Wenige und soziale Verwüstungen für Viele. Europa, so wie die Gewerkschaft es wolle, setzt auf eine aktive, an qualitativem Wachstum, Innovation und Nachhaltigkeit orientierte Politik. Existenzsichernde Arbeit, soziale Gerechtigkeit und mehr Lebensqualität für alle sind Hauptziele und nicht Nebenprodukte von Politik.

Europa gleiche die Lebensbedingungen der Menschen Schritt für Schritt auf hohem Niveau an, schaffe mehr und humane Arbeitsplätze, stärke die Rechte der Arbeitnehmer, sichere Bildung für alle und fördere lebensbegleitendes Lernen; es biete soziale Sicherung in einer gesunden Umwelt, sorge für Chancengleichheit der Geschlechter, bekämpfe Diskriminierung und garantiere die Unabhängigkeit der Gewerkschaften sowie Mitbestimmung und Tarifautonomie in ganz Europa. Der DGB-Sprecher weiter: „Europa, so wie wir es wollen, bietet allen Menschen gleiche Chancen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, ohne die Lebensperspektiven der Menschen in anderen Teilen der Welt zu beschneiden.“ Das setze eine Politik für Arbeit und soziale Gerechtigkeit voraus. Nur sie könne dafür sorgen, dass Freiheit und Gleichheit in Europa wachsen. Nur ein gemeinsames Europa sei Garantie dafür, dass unser Kontinent von weiteren Kriegen verschont bleibt. Auf dem Fundament einer stabilen Demokratie und einer sozialen Wirtschaftsordnung lasse sich Globalisierung mit menschlichem Antlitz gestalten. Daher lautet das Motto des DGB zum 1. Mai: „Unser Europa frei gleich gerecht“.

Die Maifeier des DGB-OrtsKartells Ebern findet am Vorabend des 1. Mai statt, also am Freitag, 30. April, ab 18 Uhr im Gewerkschaftsheim an der Gleusdorfer Straße statt. Sie ist dieses Jahr verbunden mit dem Tariffest der IG Metall aus Anlass des erfolgreichen Abschlusses der Tarifrunde 2004. Redner sind der neu gewählte Erste Bevollmächtigte der IG Metall-Verwaltungsstelle Bamberg, Gottfried Schneider, und der Zweite Bevollmächtigte Rainer Wacker.

 

Quelle: DGB Bamberg

 

Zurück

 

 

 

 

 

 

nachrichten & standpunkte

Archiveinträge

(Download im pdf. Format)

09.01.2003

05.02.2003

06.03.2003

Sonderausgabe Irakkrieg

03.04.2003

Sonderausgabe 1.Mai

15.05.2003

26.06.2003

22.07.2003

21.08.2003

02.10.2003

16.10.2003

13.11.2003

12.12.2003

22.01.2004 

20.02.2004

18.03.2004

15.04.2004

 

nachrichten & standpunkte

Ein Teil der Berichterstattung auf dieser Website wird als Printbeitrag in nachrichten&standpunkte, arbeiterzeitung für die region schweinfurt, veröffentlicht. Die Zeitung ist im Abo erhältlich, erscheint zwölf mal und kostet 18 Euro im Jahr. Bezugsquelle: nachrichten&standpunkte, Gabelsbergerstr. 1, 97421 Schweinfurt. E-mail:
[email protected]

-

 

Nachrichten aus Hassfurt

Das Forum für linke Politik.
Onlinediskussion.

-

--

Linkes Bündnis

Wer von rotgrün genug hat und sich politisch engagieren will, der kann das auch in Hassfurt tun.
Meldet Euch hier.

guender uuns

tab-zone

fuckin´chords

True color´s

BA-BI e.V.

Zwangsarbeit in SW

akw-würzburg

zündfunk

RAZORS

radio z

Bamberger Linke

attac Schweinfurt

Rote Hilfe SW

Friedensbündnis Wü

Ökopax Wü e.V.
adip
PDS Coburg
attac Würzburg

 

 

 

Indymedia

Linke Seite

Neues Deutschland

IGM Schweinfurt

PDS Bundespartei

Initiative ASG

 

-

 

 

Buch

 

Film

 

Musik

 

 

 

Impressum  |  Kontakt  |